Image
Matchbericht FC Rorschach II - FC Neckertal-Degersheim I, 12.09.2021, 0-5

Pflichtaufgabe erfolgreich erfüllt!

Drei Siege konnte der FCND in der jungen Saison schon einheimsen. Nach dem Spektakelsieg gegen Gossau, der einige Herzen höher schlagen liess, ging nun die Reise an den Bodensee zur Zweitvertretung aus Rorschach. Gegen das Tabellenschlusslicht waren drei Punkte Pflicht. Trotzdem war man sich bewusst, dass keine einfache Aufgabe auf die Danuser-Elf wartet, da der heutige Gegner mit Brühl, Flawil und Zuzwil doch eher stärkere Widersacher zum Auftakt hatte.
Auch in diesem Spiel gab es einige Änderungen in der Startaufstellung. Egger, Britt und Büchler rückten in die Startelf. Das Spiel startete auf dem Hauptplatz relativ gemächlich, wobei die Einheimischen mehr Ballbesitz hatten. So dauerte es auch eine Weile bis es vor den Toren gefährlich wurde. Nach 11min kombinierten sich die Gäste flüssig durch die gegnerischen Reihen bis am Schluss Britt ziemlich frei zum Abschluss kam und auch sogleich sein erstes Saisontor markierte. Mit der ersten guten Gelegenheit ging man also sogleich in Führung und war auch danach weiterhin konzentriert bei der Sache. Nach 22min durfte man bereits wieder jubeln. Innenverteidiger Meng kochte nach einem Standard seinen Gegner ab und grätschte den Ball unhaltbar unter die Latte. Rorschach versuchte nun energischer nach vorne zu kommen, doch die Gäste hielten gewohnt dagegen und liessen nur wenige Schüsse aufs Tor zu. Selber hatte man auch immer wieder gute Aktionen nach vorne, jedoch waren diese nicht von Erfolg gekrönt. Die meisten wägten sich wahrscheinlich schon in der Pause als Bosshard auf die Reise geschickt wurde und mit Halten und Zerren am Lauf auf das gegnerische Tor gehindert wurde. Mit gelb kam der Innenverteidiger noch gut davon, doch das Freistosstor des Gefoulten, welches darauf folgte, konnte niemand verhindern. Mit drei Toren Vorsprung ging es also zur Halbzeit.
Die Halbzeitanalyse des Trainers fiel kurz und prägnant aus. Wie schnell drei Tore weg sein könnten, hatte man letztes Wochenende gesehen, deshalb benötigte es noch einmal gute 45min um den Sieg ins Trockene zu bringen. Der Auftakt zu Halbzeit zwei war dann auch dementsprechend gut und Degersheim gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe für sich und spielte sich auch immer wieder gut nach vorne. Mit den ersten Wechseln kamen zudem neue Kräfte aufs Feld, wobei sich allesamt gut ins Geschehen einfügten. Ansonsten gab es nicht viel zu berichten, Rorschach wollte zwar, konnte aber nicht auch aufgrund eines Platzverweises und Degersheim musste nicht. So war es eher ein geruhsamer Tag für den FCND, die in den Schlussminuten durch die eigewechselten Tanner und Oertli das Score zum eindeutigen Endresultat von 0-5 anwachsen liessen.
Das Fanionteam des FCND zeigte sich heute äussert abgeklärt gegen einen aber allerdings auch harmlosen Gegner. Erfreulich war heute vor allem, dass mit Britt, Meng, Tanner und Oertli viele Spieler ihr erstes Tor der Saison erzielen konnten. Weil man im Cup bereits ausgeschieden ist, hat das Team ein freies Wochenende vor sich. Weiter geht es am Samstag, 25.9. um 18.00 Uhr mit einem Heimspiel gegen den FC Teufen.

Für den FC Neckertal-Degersheim spielten:
P. Egger (N. Britt), S. Looser (F. Gantenbein), S. Meng, D. Büchler (C), F. Pondini, B. Gübeli, R. Lieberherr (P. Tanner), M. Britt (J. Frischknecht), S. Bosshard, M. Felix (F. Oertli) und R. Manzo (N. Meng).

Bemerkungen: S. Lehmann verletzt; T. Ebneter, J. Bischof, N. Lehmann, M. Burtscher, D. Rodriguez, B. Jafari und A. Ajdarpasic abwesend; sowie R. Crottogini kein Einsatz.

Man of the Match: S. Meng