Image
Matchbericht FC Münsterlingen 1 - FC Neckertal-Degersheim I, 05.11.22, 5-3

Degersheim schlägt sich selber

Für das letzte Vorrundenspiel reiste der FCND an den Bodensee zum Tabellennachbarn aus Münsterlingen. Es galt noch einmal alle Kraftreserven anzuzapfen und mit einem positiven Resultat in die Winterpause zu gehen.
Um 17.00 Uhr wurde das Spiel auf dem sehr schwer bespielbaren Terrain in Münsterlingen angepfiffen. Degersheim brauchte nicht lange und Rüegg konnte aus 6m freistehend schiessen, jedoch neben das Tor. Es ging so weiter, Meng mit einem klasse Heber tüpfte nur die Latte und Münsterlingen mit der ersten Chance erzielte gleich das 1-0. Weiter gings mit dem FCND Sturmlauf, wo Chancen im Minutentakt kreiert wurden. Bosshard umspielte den Torhüter, just als er ins leere Tor schieben wollte, sprang der Ball in ein Loch und so flog der Ball über die Latte, unglaublich aber wahr. Rüegg konnte dann mit einem super Weitschuss den längst verdienten Einstand erzielen. Frischknecht im Anschluss mit einem Lauf über das halbe Feld, sah seinen Schuss vom Torhüter abgewehrt. Auf der Gegenseite, gefühlt der zweite Angriff und wieder klingelte es im Kasten von Ebneter, doch Rüegg setzte sich im Anschluss gut gegen seinen Bewacher durch und verwandelte sicher. Das muntere Toreschiessen war aber noch nicht beendet und wieder ein glückliches Tor der Einheimischen mit einer Direktabnahme fand den Weg ins Tor. Es gäbe noch weitere Szenen zu erwähnen, aber jeder der dabei war, konnte mitansehen wie kläglich die St.Galler vor dem Tor agierten und zu wenig konsequent verteidigten. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.
Die Story war kurz analysiert, nämlich genau so wie vorher beschrieben. Man musste die kleinen Dinge einfach besser machen. Leider kam es nicht ganz so wie gewünscht. Rüegg und Meng mussten relativ früh in der Zweiten raus und die Chancen wurden weniger. Nach einem Eckball wurden die Gäste klassisch ausgekontert und so stand es 4-2 für die Thurgauer. Es war nun ein Kampf, bei dem man gut anmerkte, dass es das letzte Vorrundenspiel war. Bürkler konnte 15min vor Schluss mit der ersten Ballberührung nach einem stehenden Ball wieder Spannung erzeugen, doch gleich nach dem Anspiel kassierte man das 5-3, wobei der eher schwache Schiedsrichter ein Offside sowie ein Foulspiel nicht ahndete. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin bis Oertli einen Weitschuss an die Latte setzte. Ein Freistoss von Manzo parierte dann der Torhüter mirakulös und so verlor man höchst unglücklich das letzte Vorrundenspiel.
Die Vorrunde ist vorüber und der FCND zeigte eine durchzogene Leistung. Zu Hause verlor man kein einziges Mal und war stets auf der Höhe, doch leider resultierte auswärts nur drei Punkte gegen den Tabellenletzten aus Kreuzlingen. Alles in allem ist man sicherlich unter dem Wert geschlagen, doch genau dieses letzte Spiel widerspiegelte den Saisonverlauf gut. Chancen wären vorhanden, das Spiel eigentlich nicht schlecht und doch schafft man es nicht Punkte einzufahren, vor allem auf fremden Terrain. Zudem musste man immer wieder auf zahlreiche Spieler verzichten, die sich mit Verletzungen herumschlagen. Allein im letzten Spiel fehlten 6 Spieler verletzungsbedingt. Nun ist erst einmal Winterpause bevor es dann am 26.03.2023 mit einem Auswärtsspiel in Münchwilen wieder losgeht. Vielen Dank für die Unterstützung der zahlreichen Fans und wir sehen uns im neuen Jahr wieder.

Für den FC Neckertal-Degersheim spielten:
T. Ebneter, S. Looser (B. Anderegg), S. Meng, D. Büchler (C), F. Pondini (A. Habtom), J. Frischknecht, R. Manzo, F. Gantenbein (L. Bürkler), N. Meng (G. Votta), S. Bosshard und M. Rüegg (F. Oertli).
Bemerkungen: B. Gübeli, M. Britt, N. Jäger, P. Tanner, S. Lehmann und J. Bischof verletzt; D. Rodriguez, M. Burtscher und R. Lieberherr abwesend; sowie N. Britt kein Einsatz.

Man of the Match: Julian Frischknecht